Strände auf Texel

Auf Texel gibt es einen 30 Kilometer Sandstrand an der Nordseeküste im Westen der Insel. Im Osten der Insel liegt das Wattenmeer, an dem nur ein Mini-Strand angelegt wurde. Wer also Strandspaziergänge unternehmen oder zum Baden ans Meer möchte, der muss die Nordseeküste von Texel aufsuchen.

 

Ruhe oder Action? Da gibt es eine ganz einfache Regel: Je länger man zu Fuß die Dünen durchqueren muss, desto ruhiger und einsamer ist der Strandabschnitt. Ganz im Süden der Insel, bei De Hors, sind die Strände recht verlassen. Ganz anders bei De Koog, dem einzigen Badeort von Texel. Hier grenzt das Dorf an den Strand und daher ist dort auch recht viel los. Ebenso bei Paal 17 (hinter Ecomare am Strand). Dort liegt ein fantastisches Strandrestaurant mit hervorragendem Essen und toller Atmosphäre. Man könnte hier den ganzen Tag sitzen und von der Terrasse aus aufs Meer schauen! 

Nordsee

Mit fast 30 Kilometer zieht sich der Nordseestrand von der Südspitze Texels über den Westteil der Insel bis zur Nordspitze. Dort findet ihr feinen Sandstrand, hohe Brandung und angrenzende Dünen.

Nordspitze

Im Norden der Insel, bei De Cocksdorp befindet sich der Leuchtturm und zu seinen Füßen ein breiter Sandstrand. Besonders schön ist es bei Kaap Noord und dem Bootsanleger nach Vlieland.

Wattenmeer

Im Osten grenzt Texel an das Wattenmeer, gekennzeichnet durch Ebbe und Flut. Es gibt dort nur einen kleinen Strand im Jachthafen von Oudeschild. Mehr über das Wattenmeer vor Texel.


Von Paal zu Paal

Die Strände auf Texel sind nach Strandabschnitten eingeteilt, die als "Paal" bezeichnet werden. Wer also an einen bestimmten Strand möchte, der geht beispielsweise zu Paal 17 bei De Koog, wo es ein sehr schönes Strandrestaurant namens Paal 17 gibt, oder zu Paal 11, der auf der Höhe von Den Hoorn liegt.

Und so schaut's am Strand von Texel aus: